Weihnachtsprojekt 2018 für Bolivien

„Programm zur sozialen Eingliederung von Menschen mit Behinderungen“

Das Projekt wird von der Stiftung „Solidarität und Freundschaft Chuquisaca – Trier“ in den ländlichen Gemeindebezirken Azurduy, Mojocoya, Tomina und Alcalá durchgeführt.

Ziel des Projekts ist es,  Menschen mit Behinderungen in den sozialen Alltag einzugliedern. Durch kulturelle, sportliche sowie religiöse Aktivitäten speziell für diese Zielgruppe soll die jeweilige Dorfgemeinschaft für die Bedeutung von Inklusion sensibilisiert werden. Dafür werden Abkommen zwischen der Stiftung und kommunalen Einrichtungen geschlossen. Eigens hierfür erstellte und verteilte Informationsmaterialien sollen auf die Probleme der sozialen Eingliederung von Menschen mit Behinderungen aufmerksam machen und aufzeigen, wie diese ihre Rechte selbst wahrnehmen können.

Das Projekt unterstützt vor allem Menschen mit Behinderungen auf dem Land. Aber auch das gesamte soziale Umfeld der durch das Projekt betreuten Menschen profitiert indirekt davon, da ein neues Bewusstsein für Inklusion entsteht. Insgesamt werden rund 220 Kinder, Jugendliche und Erwachsenemit Behinderungen durch das Projekt begünstigt. Um das Projekt zu realisieren werden 4.500,00 € benötigt.

Dieses Jahr veranstaltete die Stiftung unter anderem ein integratives Festival für die Menschen mit Behinderung. Um einen Eindruck von diesem und anderen Projekten der Stiftung zu bekommen, empfehlen wir das Video „Nachrichten der Fundación Tréveris / Präsentiert durch Melanie Schönewald / November 2018“ auf YouTube anzuschauen. Dieses ist auf Deutsch übersetzt. Gerne ansehen!

https://www.youtube.com/watch?v=hNypnQAWQuo

Den Flyer zu dem Projekt findet man hier