„Leben 4.0 - Jugend braucht Perspektive“

Das ist das Motto des diesjährigen Josefstags. Der bundesweite Aktionstag rückt die Arbeit katholischer Einrichtungen für Jugendsozialarbeit und Jugendberufshilfe in den Vordergrund. Vom 14. bis zum 20. März besuchen im Bistum Trier Bischof Dr. Stephan Ackermann, die Weihbischöfe Robert Brahm und Franz-Josef Gebert, Jugendpfarrer und weitere Vertreter aus Jugendarbeit, Politik und Gesellschaft soziale Einrichtungen.

 

Am 14. März wird Weihbischof Franz-Josef Gebert das "Haus auf dem Wehrborn" - eine Einrichtung der Jugendhilfe- besuchen. Dort soll es um die Spannung zwischen dem Anspruch einer digitalen (Arbeits-)Welt und den bisherigen analogen Arbeitwelt der Jugendlichen gehen.  Aktionen wie „Schnitzeljagd vs. Geocaching“ und eine Selfie-Challenge stehen auf dem Programm.
Weihbischof Robert Brahm ist am Mittwoch, 14. März, ab 10 Uhr bei der KEB Dillingen (Am Kleinbahnhof 11-12, Saarlouis) zu Gast, um das Projekt „RESPEKT“ kennenzulernen.
Um das Thema Mediennutzung und die Frage „Traust du dich? – wie weit würdest du gehen?“ soll es am Freitag, 16. März, ab 17 Uhr im Jugendzentrum Saarburg (Bahnhofstr. 9) gehen. Jugendpfarrer Martin Laskewicz ist dabei.
Bischof Ackermann wird am Montag, 19. März, ab 9 Uhr die learn factory des Caritasverbands Trier und die Berufsbildende Schule Gestaltung und Technik (GuT) Trier (BBS, Langstr. 15) besuchen. Gespräche mit Zugewanderten über die Bedeutung von Handy, werkeln mit Holz und Einblick in digitales Gestalten stehen auf dem Programm.
Am selben Tag sind Weihbischof Jörg Michael Peters und Vertreter aus Politik und Gesellschaft beim Jugendmigrationsdienst des Caritasverbands Rhein-Mosel-Ahr in Mayen (Kranzweiherweg 26, Sinzig) zu Gast. Sie diskutieren mit jungen Migranten eines Integrationskurses, wie relevant digitale Medien für die gesellschaftliche und berufliche Zukunft junger zugewanderter Menschen sind.
 „Perspektiven 4.0“, die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung sind das Thema im Haus der Offenen Tür (HoT) Sinzig (Barbarossastr. 43) am Dienstag, 20. März, ab 14 Uhr. Dabei sein wird auch Jugendpfarrer Laskewicz.
„Was ist schon sozial?“ – über diese Frage diskutieren Jugendliche am Dienstag, 20. März, ab 18 Uhr im Kolpinghaus Koblenz (St-Elisabeth-Str. 8), unter anderem mit Jugendpfarrer Laskewicz