Neue Unterstützung für den BDKJ Diözesanvorstand

Außerordentliche Diözesanversammlung wählt Matthias Becker aus Wittlich zum BDKJ Vorsitzenden

Am 29.11. tagte die Diözesanversammlung des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Trier bereits zum zweiten Mal dieses Jahr in digitaler Form.

Die rund 60 Delegierten und Gäste der Jugendverbände im Bistum Trier wählten dabei den 25 jährigen gelernten Bankkaufmann Matthias Becker zum Diözesanvorsitzenden. Der gebürtige Wittlicher ist seit Kindheitstagen Verbandsmitglied der Katholischen jungen Gemeinde (KjG). Von 2015 bis 2020 war er auf Diözesanebene in diversen Gremien tätig - zuletzt auch in der Diözesanleitung. In dieser Funktion unterstütze er auch den BDKJ bereits in den vergangen Jahren sehr engagiert.

Bei seiner Vorstellung gegenüber den Delegierten betonte er, dass er sich „den Herausforderungen in diesen stürmischen Zeiten z.B. durch die synodalen Prozesse, die Sparmaßnahmen, Covid 19 oder der Zukunft der Boliviensammlung“ gemeinsam mit der bereits amtierenden Diözesanvorsitzenden Lena Kettel und den Vertreter*innen der Mitgliedsverbände stellen wolle.

Die politische Leitung des Dachverbandes der katholischen Jugendverbände im Bistum Trier ist somit wieder vollbesetzt, die 50%-Stelle der*des BDKJ Diözesanseelsorger*in bleibt weiterhin vakant.