Kleidercontainer der Bolivienpartnerschaft – Entleerung geht weiter!

Die Containersammlungen zu Gunsten der Bolivienpartnerschaft können aufrecht erhalten werden

Durch die Maßnahmen gegen den Coronavirus (COVID-19) und die damit verbundenen wirtschaftlichen Unwägbarkeiten ist der Markt für gebrauchte Kleidung in eine tiefe Krise geraten. Es ist uns trotzdem zusammen mit FairWertung und unserem Abnehmern gelungen, die Containersammlungen zu Gunsten der Bolivienpartnerschaft aufrechtzuerhalten. Eine regelmäßige Entleerung wird – wie schon während der ganzen Zeit der Corona-Krise – fest zugesagt. Sollte es einmal zu einer Überfüllung kommen, so teilen Sie es uns bitte direkt mit. (Bitte prüfen Sie zuvor, ob der Container tatsächlich voll ist, oder ob lediglich Kleidersäcke vor dem Container abgestellt wurden.)

Wie schon mitgeteilt sehen wir uns allerdings gezwungen, die traditionellen Straßensammlungen in diesem Herbst aus zu setzen, da die großen Mengen aktuell nicht platziert werden können. Wir sind in konstruktiven Gesprächen mit unseren Vertragspartnern und sind optimistisch, dass im nächsten Jahr wieder sichere Straßensammlungen durchführen werden können.

Eine Bitte: Achten Sie auf gute Qualität - denn nur tragbare Kleidung ist ein Gewinn für die Bolivienpartnerschaft. Verschmutzte oder beschädigte Ware sowie sehr alte Kleidung verursacht Kosten und ist somit keine Unterstützung unserer Projekte in Bolivien.

Die Kontaktdaten finden sie hier