Keine Freizeiten mit Übernachtung bis 31. August

Generalvikar Dr. Ulrich Graf von Plettenberg hat heute bekanntgegeben, dass Zeltlager und Ferienfreizeiten mit Übernachtungen bis zum 31. August diesen Jahres leider nicht möglich sind

"Diese Entscheidung falle ihm alles andere als leicht" so der Generalvikar, vor allem wenn er an die vielen Engagierten denkt, die sich Jahr für Jahr mit viel Freude und Kreativität an die Planung und Durchführung der Freizeiten machen und an die, die gerne an diesen Freizeiten teilgenommen hätten.

Ob Tagesveranstaltungen, z.B. in Form einer sog. „Stadtranderholung“ ermöglicht werden, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht festlegen. Daher sollten alle Hauptamtlichen, die Freizeitmaßnahmen geplant haben, sich die Zeit für Alternativangebote freihalten und entsprechende alternative Maßnahmen im Rahmen der vorgeschriebenen Möglichkeiten planen. Die zahlreichen Ehrenamtlichen, die sich in diesem Bereich engagieren, sollen die mögliche Umsetzung – soweit es ihre persönliche Situation zulässt – unterstützen.

Eine  Arbeitsgruppe wurde eingerichtet, welche gerne unterstützt und einen Leitfaden für mögliche Alternativen unter strenger Beachtung der geltenden Kontaktbeschränkungen und Hygienemaßnahmen erarbeitet.

Das Schreiben des Generalvikars findet ihr hier