Boliviensammlung schlägt Brücken zwischen dem Saarland und Bolivien

Insgesamt 303,7 Tonnen gebrauchte Kleidung und Schuhe wurden an den beiden Aktionstagen 22. September und 20. Oktober in den saarländischen Dekanaten gesammelt.

„Wir sprechen allen Unterstützer*innen der Boliviensammlung im Saarland unseren Dank aus. Die Kleidersammlung ist wie eine Brücke vom Bistum Trier ins Partnerland Bolivien“, so Matthias Pohlmann vom BDKJ-Bolivienreferat. Und dass diese Brücke funktioniert zeigt der Austausch von Freiwilligen, die einen sozialen Dienst im jeweils anderen Land leisten. So zeigt Jhamir Ticona sich begeistert von der Aktion: „Es macht großen Spaß, die vielen jungen Menschen zu erleben, wie sie all die Kleidersäcke einsammeln und sich für mein Land einsetzen.“ Der junge Bolivianer aus La Paz arbeitet seit Februar im Jugend-Café Exodus in Saarbrücken.

Die Boliviensammlung entspricht dem Verhaltenskodex von FairWertung: So ist z. B. die Einhaltung sozialer und ökologischer Standards bei Sammlung und Sortierung gewährleistet. Auch die offene und wahrheitsgemäße Information über die Verwendung der gespendeten Textilien ist selbstverständlich. Jedes Kleidungsstück, das an einen FairWertungs-Sammler gegeben wird, unterstützt soziale Arbeit. Weitere Informationen, auch über den neuen Verhaltenskodex, sind zu finden unter: www.fairwertung.de

Zur aktuellen Situation auf dem "Textilmarkt" findet sich eine Erklärung von FairWertung hier

Mit der Boliviensammlung werden zwei Partnerorganisationen des BDKJ Trier in Bolivien unterstützt: Die Jugend- und Berufungspastoral Boliviens (PJV) und die Stiftung „Solidarität und Freundschaft Chuquisaca – Trier“. Die Stiftung fördert in 23 Internaten und Ausbildungsstätten jährlich rund 2.000 benachteiligte Kinder und Jugendliche auf dem Land von Chuquisaca in ihrer Schul- und Berufsausbildung und in ihrem Alltag. Dies geschieht mit einem ganzheitlichen und inklusiven Ansatz. Denn auch Menschen mit Beeinträchtigungen oder Kinder mit Lernschwächen werden angemessen unterstützt.
Die Jugendpastoral Boliviens (PJV) stellt sich an die Seite der Jugendlichen. Sie unterstützt sie dabei, der Kirche ein jugendliches Gesicht zu geben und sich mit den Armen und Ausgegrenzten zu identifizieren.
Infos unter www.boliviensammlung.de