Sternsingeraktion

...Segen bringen, Segen sein!

Die drei kennt jede und jeder! Kinder und Jugendliche, die jährlich als Heilige Drei Könige verkleidet rund um den 6. Januar von Haus zu Haus ziehen. Sie bringen den Haussegen für das kommende Jahr und sammeln gleichzeitig für Kinder-Hilfsprojekte in der ganzen Welt. Im Vorfeld beschäftigen sich die Mädchen und Jungen mit den Beispielprojekten des jeweiligen Jahres und erhalten so einen Bezug zu den Lebenssituationen der Kinder in den Ländern des Globalen Südens.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Sternsinger!

Das Motto der Sternsingeraktion lautete lautet "Kindern Halt geben *in der Ukraine und weltweit." Kindern und Jugendliche in der Ukraine, deren Eltern mangels Arbeit im Ausland sind, um den Lebensunterhalt der Familie zu verdienen, standen im Mittelpunkt der Aktion. Einrichtungen, die von den Geldern aus der Sternsingeraktion unterstützt werden, helfen Kindern in dieser schwierigen Situation.

Wegen der hohen Infektionszahlen und den Maßnahmen des harten Lockdowns im Rahmen der Corona- Pandemie konnte die Sternsingeraktion nicht wie gewohnt stattfinden. Kreativität war gefragt, um den Menschen dennoch den Segen zu bringen und Spenden für hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche in aller Welt zu sammeln. Es wurden Sternsinger-Haltestellen aufgebaut, Segenspakete in Briefkästen eingeworfen und es sind zahlreiche Segensvideos entstanden.

Und weil auch der Dankgottesdienst für dieses tolle Engagement Ende Januar nicht stattfinden konnte, erfolgt der Dank von Weihbischof Franz Josef Gebert über Video